Tag 137-150: Giardini-Naxos & Taormina

B: Am Morgen treffen wir uns noch mal kurz mit Larissa und Georg, bevor sie dann mit der Fähre aufs Festland übersetzen und wir weiterziehen. Sie geben uns noch ihre Sizilienkarte und andere Infos, die wir gut brauchen können. Wir verabschieden uns und ziehen weiter, fahren die gut 50 km bis wir den Stellplatz in Giardini-Naxos finden, den Martin rausgesucht hatte. Hier in der Ecke gibt es etliche Stellplätze, wie wir jetzt sehen, aber ein paar davon sind einfach nur asphaltierte Plätze, nicht so schön. Unserer ist echt ganz hübsch angelegt, sehr sauber, ja doch – macht einen guten Eindruck. Wir machen gleich einen Ausflug nach Taormina, natürlich mit Holda, denn dieser außergewöhnliche Ort hat ja viel zu enge Gassen für den Klaus. Weit dürften wir gar nicht fahren, da schon bald diese italienischen Schilder an der Straße stehen, die sagen: ‚Zufahrt nur für Autorisierte‘. Autorisiert sind wir nicht, haben ja aber nur eine gaaaanz kleine Holda, also fahren wir hoch und stellen die Holda zu all ihren italienischen Kolleginnen 🙂 Taormina ist natürlich ein Schmuckstück! Aus Stein gebaut, mit allen Zutaten für ein gelungenes Örtchen: enge Gassen, schöne Häuser und Kirchen, es ist sauber und es lebt. Darüber hinaus hat es einen atemberaubenden Blick auf das Meer zu bieten.

M: ZTL (Zona a Traffico Limitao) – das ist ein echtes italienisches Phänomen! Eigentlich ’ne ganz tolle Sache, aber aufpassen musst du da wie ’n Luchs;) Die drei Buchstaben stehen für das System der innerörtlichen Fahrverbotszonen in italienischen Städten, meist für das „Centro Storico“, die historische Altstadt. Also genau für das Gebiet, wo wir meist hinwollen. Mit Klaus geht da i.d.R. nix, mit Holda heißt es aufgepasst: Nur wenn unter dem Verbotszeichen ein „eccetto“ und in dem Wust der Zeiten und Symbole ein stilisiertes Motorrad zu finden ist, darf Holda durch. Sonst kann’s richtig teuer werden ….     

Giardini Naxos:            

Taormina:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.