Tag 107: Silvester

 

B: Sehr schön: Anneke hat bei den anderen, mit denen wir schon die Wintersonnenwende gefeiert haben, angefragt, ob wir Silvester zusammen feiern wollen. Aufgrund der Kälte (genau die!) entscheiden wir uns nicht auf unserem CP zu feiern, sondern in einer der wenigen geöffneten Tavernen in Drepano. Zu acht (ein bisschen ist unsere Gruppe geschrumpft) ziehen wir dann um 20 Uhr los zu der Taverne am Sportplatz. Wir sind die ersten Gäste dort, die griechischen Gäste kommen deutlich später. So bekommen wir einen Tisch direkt am offenen Kamin, der den Raum herrlich erwärmt. Die bestellten Gerichte werden über den Tisch verteilt und mit unserem Geschwatze, dem Essen und Trinken verfliegt die Zeit.  Feuerwerk scheint hier nicht die Rolle zu spielen wie in Deutschland, niemand geht raus und zündelt. Dafür singt ein Mann mit Gitarre herzzerreißende Lieder. So haben wir einen wirklich schönen Jahresbeginn gehabt und laufen so gegen 2 Uhr wieder gemeinsam zurück zu unserem Platz.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.